· 

Der geheime Pfad

 

 Die geheimen Pfade der Ätherischen Öle
 

Die Organe des Körpers und ihre Funktionen sind uns hinlänglich bekannt und auch, wie wir sie bei Erkrankungen mit Medikamenten behandeln sollen. Doch das Zusammenspiel der rein organischen Komponenten des Lebens ist längst nicht alles, was uns Menschen ausmacht. Da gibt es etwas recht Geheimnisvolles, was wir als Seele bezeichnen, als die Welt der Gefühle, der Empathie.  

 

Diese uns weitgehend verborgene Welt zwischen Herz und Verstand ist ein wissenschaftlich kaum erschlossenes Gebiet, das wir ob seiner Geheimnisse am ehesten aus psychologischer und esoterischer Sicht betrachten. Zumal sich Empfindungen und deren Zusammenspiel im Körper gar nicht präzise lokalisieren lassen, sie werden vom limbischen System mit sog. „feinstofflichen“ Faktoren u.a. über die tief im Inneren des Großhirns angelegte Zirbeldrüse oder Hypophyse gesteuert. Während unsere Sinnesorgane, über deren genaue Anzahl immer noch diskutiert wird, konkrete Information über die Umwelt wie Ansichten, Geräusche, Temperaturen etc. über ein weit verzweigtes Nervensystem und das Rückenmark an das Großhirn übermitteln, wird unser Leben außerdem von Gefühlen und Empfindungen gesteuert, dem sog. „Herz-Verstand“. Tatsächlich werden gefühls-mäßige Entscheidungen hier zeitlich ca. bereits acht Millisekunden früher getroffen als die bewusste kognitive Entscheidung. Nachweislich fließen höhere Datenströme von einem umfassenden Nervengeflecht am Herzen in Richtung Gehirn als von dort zurück…!

Wie und wodurch aber werden Gefühle wie Freude, Angst oder Trauer ausgelöst, empathische Regungen wie Mitgefühl und Anteilnahme, die evolutionär für ein Sozialgefüge so wichtig sind und – nicht ohne Grund – als „Herzlichkeit“ bezeichnet werden? Und wie können diese besonderen Empfindungen, das eigene Gefühl, von jedem Menschen selbst in gewisser Weise beeinflusst werden?      

 

Antworten darauf liefern u.a. Erkenntnisse und Erfahrungen aus der medizinisch anerkannten Aromatherapie, bei der sich die Wirkungen von Duftstoffen der Pflanzenwelt gezielt einsetzen und nutzen lassen. Pflanzen sind grundsätzlich an ihren Standort gebunden, können sich also nicht aktiv zur Nahrungssuche oder Flucht vor Fressfeinden fort­bewegen und haben daher Möglichkeiten entwickelt, mit Duftstoffen –   also feinstofflich – mit solchen Lebewesen zu kommunizieren, die für sie bei ihrer Fortpflanzung oder Verteidigung nützlich sein können.

Das sind in erster Linie fliegende, tag- oder auch nachtaktive Insekten, aber auch Ameisen, die ihrerseits mit entsprechenden Sinnesorganen ausgestattet sind, um diese Duftstoffe auch über große Distanzen wahrzunehmen. Dazu ist es wichtig, dass schon kleinste Mengen dieser Duftstoffe in der Luft oder auch im Wasser entsprechende Wirkungen zeigen. Selbst Pilze nutzen Duftstoffe zu ihrer Verbreitung durch Insekten. Schon vor Jahrtausenden haben Heilkundige diese Duftstoffe und ihre Wirkungen auch für uns Menschen erkannt und in Form ätherischer Öle für uns nutzbar gemacht. Der amerikanische Naturwissenschaftler Dr. D. Gary Young gilt aufgrund seiner umfangreichen Forschungen als Begründer der modernen Aromatherapie, seine von ihm gegründete Firma YOUNG LIVING ESSENTIAL OILS mit Sitz in Utah/USA gilt heute als weltweit erfolgreichster Hersteller für hoch­wertigste, rein natürliche Aromaöle und deren patentierte Mischungen. Denn mit gezielter Zusammensetzung dieser wertvollen Aromastoffe lassen sich überraschende therapeutische Erfolge erzielen, und zwar in fast allen Lebensbereichen. Die Anwendungen reichen dabei von der schonenden Behandlung einfacher Erkältungskrankheiten bis hin zur Palliativmedizin. Besonders wirkungs­voll bewähren sich Aromaöle bei psychischen Belastungs­zuständen, denn sie sind in der Lage, unsere verborgene Welt der Gefühle, der Emotionen auf "geheimen Pfaden" zu erreichen – Regionen also, die anders kaum zu beeinflussen sind.      

 

Aufgrund ihrer sehr kleinen Molekülstrukturen sind diese „Geschenke der Natur“ tatsächlich in der Lage, die sog. Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und so in Sekundenschnelle über den Blutkreislauf nicht nur jede Zelle des Körpers, sondern auch unsere Gefühlswelt zu erreichen. Wichtigste Voraussetzung für diesen hohen Wirkungsgrad ist die absolute Reinheit dieser Öle ohne jede künstliche Komponente. Dafür garantiert Weltmarktführer YOUNG LIVING als einziges Unternehmen mit seinem Siegel „From Seed to Seal“, also von der Aussaat auf biologisch kontrollierten Böden über die schonende Verarbeitung und Destillation der Duftstoffe bis hin zur Versiegelung der getönten Glasfläschchen.

 

Ätherische Öle werden meist direkt auf die Haut aufgetragen, entweder konzentriert in reiner Form oder auch verdünnt mit einemneutralen, naturreinen Trägeröl. Heilkundige nutzen dafür geeignete Körperstellen wie Stirn, Nacken oder Hand-gelenke sowie Handflächen und v.a. die stark durchbluteten und von wichtigen Nervengeflechten durchzogenen Fußsohlen außerdem auch ganz bestimmte Chakra-Regionen. Auch zur voluminösen Raumbeduftung werden diese Öle äußerst effizient angewendet, am besten durch die sog Kaltvernebelung in speziellen Diffusor-Geräten, alternativ auch durch Verdampfung in kleinen, erwärmte Schalen. Auch in der Behandlung von Haustieren zeigen ätherische Öle oft ganz erstaunliche positive Wirkungen bis hin zum völlig natürlich basierten Schutz vor Schädlingen (z.B Zecken).