Tom Booker ist unser sehr geschätztes  SILBERKLICK-Redaktionsmitglied und hier für die Rubrik LESESTOFF zuständig. Tom ist vermutlich der weltweit einzige belesene Kater und als solcher nicht immer nur ein Schmeichler, sondern kann durchaus auch mal die Krallen zeigen und hart kritisieren.





Es gibt Bücher, die halte ich für Pflichtlektüre für alle Menschen, die sich nicht (mehr) mit ihrem Schulwissen und übernommenen Weisheiten begnügen wollen oder können. Weil es zu viele Beweise schon gibt für Dinge und Vorkommnisse auf der ganzen Welt, für die es keine "vernünftige" Erklärung gibt oder geben darf. All jene, die ihren Horizont erweitern und mehr wissen wollen, sei diese ganz besondere "Abteilung" in der FREIZEIT-Rubrik LESEN wärmstens empfohlen. Bernhard Bürkle beschäftigt sich seit Erich von Dänikens Bestseller "Erinnerungen an die Zukunft" im Jahre 1968 permanent mit Phänomenen dieser Welt. Er ist seit Jahren persönlich mit Erich von Däniken sowie mit anderen anerkannten Buchautoren  wie Lars Fischinger, Luc Bürgin oder Peter Fiebag befreundet. Seine Buchempfehlungen sind daher absolut authentische und glaubhafte Tipps. (Tom Booker)

Viele Menschen klagen in unserer hektischen,  überfrachteten Zeit über Einschlafprobleme. Medizin in jeder Form soll Abhilfe schaffen - Nebenwirkungen inklusive. Dabei ist es mit entsprechender Literatur ganz einfach, sich am Abend "wegzuträumen" und sich  bewusst zu werden, dass es sich bei den meisten unserer  Probleme im Grunde doch um vergleichsweise Lappalien, um Hühnerkacke handelt. 


Diese Bücher, die in dieser Bandbreite und Kompetenz nur von diesem Rottenburger Fachverlag KOPP angeboten werden können dir garantiert dabei helfen, die "ESMI-Therapie" erfolgreich umzusetzen: Einen Scheiß muss ich!


Ich schätze diese Art Fachliteratur mit dem Touch des Spannenden, Unerklärlichen seit dem ersten Däniken-Bestseller - sie hat auf mich geradezu therapeutsche Wirkung. Denn angesichts der unglaublichen Geschichten, Fotos und Berichte und der fesselnden Mutmaßungen schrumpfen meine irdischen Unpässlichkeiten auf Staubkorngröße. Und wie sich meine geistigen Horizonte erweitern und meine Phantasie zu fliegen beginnt, weil sie Platz hat, so erweitert sich der Radius meines Gedankenkarussels, das mir ansonsten den Schlaf raubt, Und dadurch reduziert sich die Drehzahl meines "Arousals" im Kopf, was mich erst dann einschlafen und träumen lässt wie ein Baby.